Voraussetzung

Abgeschlossene Volksschule

Die Tätigkeit erfordert gute Gesundheit, Schwindelfreiheit, Geschicklichkeit, technisches Verständnis, körperliche Gewandtheit, Höflichkeit im Kontakt mit der Kundschaft.

 

Entwicklungsmöglichkeiten

Weiterbildung als Brandschutzfachmann/-frau SKMV. Berufsprüfung als Feuerungsfachmann/-frau oder als Feuerungskontrolleur/in. Höhere Fachprüfung als Kaminfegermeister/in, die Vorbereitungskurse werden in Modulen angeboten.

 

Aufstieg

Vorarbeiter/in, stellvertretende/r Meister/in, eigenes Geschäft

 

Praktische Ausbildung

Bei einem/einer Kaminfegermeister/in, ergänzt durch Einführungskurse.

 

Theoretische Ausbildung

1 Tag pro Woche an der Berufsschule.

 

Fächer

Berufskunde und Fachrechnen, Fachzeichnen, Physik/Chemie, Baustoffe, Brandschutz- und Umweltschutzvorschriften, Messtechnik, Sprache und Kommunikation, Gesellschaft (Recht, Politik, Wirtschaft, Kultur), Turnen und Sport.

 

Abschluss

Die bestandene Lehrabschlussprüfung gibt Anrecht auf das eidg. Fähigkeitszeugnis als gelernte/r Kaminfeger/in".

 

Video Berufsbild

www.sf.tv

 

Berufsbild auf SKMV

www.kaminfeger.ch

 

Offene Lehrstellen Kanton Bern

www.berufsberatung.ch

 

Gewerblich Industrielle Berufsschule Bern

www.gibb.ch

 

Zum Seitenanfang